Multifunktionaler Kachelofen

Multifunktionaler Kachelofen

Der Kachelofen strebt einerseits sehr elegant empor und steht auf einem dunklen Sockel, dessen Struktur von einem alten geflochtenen Wäschekorb abgenommen wurde.

Das bildet nicht nur optisch einen interessanten Gegensatz, sondern ist auch eine Verbeugung vor einer Frau die hier viele Kinder großgezogen und dementsprechend viel Wäsche gewaschen hat.

Weiterlesen: Multifunktionaler Kachelofen

Restaurieren von Keramik

Restaurieren von Keramik ist  immer eine Kombination von Ergänzungen mit kalthärtenden Materialen oder Ergänzungen mit gebrannter Keramik, wenn beispielsweise ganze Gesimsteile fehlen oder Bodenplatten dazu gemacht werden müssen

Es ist  immer wieder eine besondere Herausforderung, keramische Teile nach zu machen und besonders dann auch die Glasur hin zu bekommen.

Bisher ist mir das nach zahlreichen Probebränden immer perfekt gelungen.

Turmkachelofen aus dem 19. Jhdt - PDF

Kachelofen Schloss Cumberland

AusgangssituationAusgangssituation

Im Bereich oberhalb des Heiztürls klaffte ein großes Loch das durch unsachgemaßes Anfeuern verusacht worden war.

Die fehlende Keramik war mit Ziegelbrocken und Gips notdürftig ersetzt  und anschließend mit einer Ölfarbe überstrichen worden.

Am Boden hatten vier Fliesen gefehlt.

Ergebnis der RestaurationRestauration

Kalthärtende Ergänzungen im Bereich der Vase und der Bildarchitektur.

Gebrannte keramische Ergänzungen:
Sims über dem Heiztürl und Fliesen am Fussboden

Porzellan Schutzengel, 19. Jhdt.

Artikel in Arbeit

Schulprojekte

Seit einigen Jahren mache ich künstlerische Schulprojekte, im Rahmen von Kulturkontakt Austria, der kulturellen Serviceplattform des Bundes.

Es bereitet mir großen Spaß mit den Jugendlichen zu arbeiten und ich habe den Eindruck, dass bei ihnen echter Bedarf besteht mit konkretem Material, in meinem Fall Ton, zu arbeiten.

Unter dem Titel Dazugeben und Wegnehmen oder Batzl statt Pixel wurden Reliefs modelliert.

Weiterlesen: Schulprojekte

Hast du Töne

Musikinstrumente aus Ton selber bauen

14. August 2017
Schloss Kremsegg bei Kremsmünster

Der Ton ist das Material des Töpfers, aber auch des Musikers. Deshalb findet im Rahmen der OÖ Landesgartenschau ein Workshop statt, bei dem perkussive Instrumente unter der Leitung der Keramikerin Gabriele Gruber-Gisler hergestellt werden können.

Weiterlesen: Hast du Töne