Innenseele

Hipp Halle, Gmunden

Eröffnung am 18. August um 11.00 Uhr
Dauer der Ausstellung bis 15. September 2018
Öffnungszeiten: Fr, Sa, So von 14.00 - 18.00

Innenseele ist ein Begriff, der aus dem technischen Bereich kommt.

Das Wort definiert einen inwendigen verborgenen Behälter in einem äußeren Behälter, der meist jedoch die Form eines Schlauches hat.

Der innere verborgene Behälter hat die Aufgabe die Seele zu schützen.

hipp halleDie Hipp Halle ist ein zweischiffiger Raum geteilt durch eine mittig verlaufende Säulenreihe.

In meiner Ausstellung wird die Innenseele in einem Schiff ausgebreitet und es werden die die Innenseele bedrohenden (Lebens)umstände im zweiten Schiff gegenübergestellt.

Gezeigt werden Installationen und Objekte.

Material im Zyklus

Material im Zyklus 1Die Mitglieder der Künstlergilde Wels laden ein zur
Eröffnung der Ausstellung Material im Zyklus

Gabriele Gruber-Gisler und Gerhard Reitinger

Eröffnung

Mittwoch, 4. April 2018, 19 Uhr, Galerie Forum Wels
Volksbank-Haus, Stadtplatz 8, Eingang Traungasse

Begrüßung

Norbert Trawöger, Stv. Leiter der Galerie Forum / KGW

Material im Zyklus 2

Zur Ausstellung spricht Walter Luckeneder

Gabriele Gruber-Gisler versetzt abgelebte Möbel ihres Alltags und ihrer Familiengeschichte durch rätselhafte Attribute und subtile Eingriffe in eine Zwischenwelt. Einige Gebrauchsgegenstände des Alltags offenbaren ein geheimes Leben der Dinge, das durchaus humorvoll sein kann.

Gerhard Reitinger stellt selber seine Malgründe aus vielen Lagen Plakatpapier her, auf denen er anschließend mit Acrylfarben malt. Die offensichtlichen Zeit- und Zeichenspuren der verleimten Plakatabrisse fließen in seine Malerei ein, die anfangs aus zwei Serien von „Köpfen“ bestand und sich nun einem weiteren Themenspektrum öffnet.

IKSIT

Im September 2017 war ich Teilnehmerin beim internationalen Keramiksymposium in Innsbruck.

Im Kreis internationaler Künstlerinnen entwickelte sich eine intensive Arbeitsatmosphäre, aus der interessante Werke hervorgingen.

Es gab außerdem gut besuchte Vorträge bei denen die Künstlerinnen ihre Werke vorstellten. Das Symposium und die anschließende Vernissage im Innenhof des Volkskunstmuseums waren inkludiert in das Rahmenprogramm der Internationalen Keramikertagung, die zu der Zeit in Innsbruck abgehalten wurde.

Teilnehmende KünstlerInnen:
Enrica Casentini/IT, James Clay/AT, Michael Flynn/IE, Tammam Hammoud/Sy, Helene Kirchmayr/AT, Gabriela Nepo-Stieldorf/AT, Giorgio di Palma/IT, Monika Patuszynska/PL, Neil Tetkowski/USA, Gabriele Gruber-Gisler/AT

Ausstellungen:
26. September bis 12. November 2017 - Volkskundemuseum Innsbruck
Ab 14. Jänner 2018 11.00 - Kammerhofmuseum Gmunden, Eröffnung

Weiterlesen: IKSIT